TUD-Professor Gerhard Fettweis wird Mitglied in der Leopoldina

Professor Gerhard Fettweis vom Institut für Nachrichtentechnik der Technischen Universität Dresden (TUD) wird in eine der ältesten Wissenschaftsakademien der Welt aufgenommen: Die Nationale Akademie der Wissenschaften, die Leopoldina, wählte ihn als einen von zwölf Wissenschaftlern aus dem Bereich Mathematik, Natur- und Technikwissenschaften in ihre Reihen. Bei einem Symposium am Mittwoch, 15. März 2017, in Halle an der Saale wurden die Urkunden verliehen.

Gerhard Fettweis ist seit 1994 Professor für Nachrichtentechnik der TU Dresden. Er koordiniert für die TU Dresden seit 2012 das Exzellenzcluster Center for Advancing Electronics Dresden (cfaed). Zudem hat er 2014 das „5G Lab Germany“ der TU Dresden initiiert, bei dem sich TUD-Wissenschaftler der Elektrotechnik und Informatik mit der Weiterentwicklung des Mobilfunk beschäftigen. Die GWT-TUD Gmbh unterstützt dieses Konsortium und ist Servicepartner in der Projektrealisierung.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website 5G-Lab.