TU Dresden AG und GWT rücken im World Trade Center Dresden räumlich zusammen

Die GWT‐TUD GmbH ist seit 21 Jahren einer der deutschlandweit führenden Dienstleister an der Schnittstelle zwischen Universität, Hochschule, Forschungseinrichtung und der Wirtschaft – kurz zwischen Forschung und Entwicklung und der Anwendung durch die Unternehmen. Jetzt wechselt das Unternehmen seinen Standort und zieht in das World Trade Center (WTC) Dresden an der Freiberger Straße 33. Damit rückt die Tochtergesellschaft der TU Dresden AG (TUDAG) näher an die Firmengruppe, um den Service für Wissenschaftler weiter zu verbessern.

Wo bis zum Frühjahr diesen Jahres noch die Öffentlichkeit Wissen vermittelt bekam, sitzen jetzt Projektmanager, Administratoren, Kaufmänner, Juristen und weitere Mitarbeiter der GWT, um klinische Studien und andere Projekte zwischen Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie der Industrie weltweit zu organisieren und zu steuern. Die GWT bezog am 25. September 2017 einen Teil der ehemaligen Räume der Zentralbibliothek der Städtischen Bibliotheken im WTC Dresden. „Wir freuen uns sehr darüber, dass wir unsere größte Tochtergesellschaft der Firmengruppe an unseren zentralen Standort im WTC holen konnten“, sagt TUDAG‐Vorstand Ulrich Assmann.

Für den Umzug auf die über 700 Quadratmeter große Fläche im 3. Obergeschoss an der Freiberger Straße 33 wurde unter anderem in moderne IT Technik investiert, um weiterhin den steigenden Anforderungen flexibel gerecht zu werden. Ziel des Standortwechsels ist auch eine räumliche Zusammenführung der TUDAG‐Unternehmen und damit die Schaffung von Synergien für die gesamte Gruppe. „Einzelne Servicebereiche, wie zum Beispiel IT oder Personal, haben wir bereits als Shared Services in der TUDAG zentralisiert. Die räumliche Zusammenführung war eine logische Schlussfolgerung“, so Assmann weiter. „Unsere Kunden und Partner an den Forschungseinrichtungen können so von den daraus resultierenden Effekten innerhalb der TUDAG‐Gruppe profitieren.“

Darüber hinaus sind weitere Vorteile des neuen GWT‐Standortes die gute Erreichbarkeit für Kunden und Mitarbeiter, die sehr gute Infrastruktur und eine moderne Kommunikationstechnologie. „Damit haben wir beste Voraussetzungen, uns weiterzuentwickeln, neue Kunden zu gewinnen und Geschäftsfelder zu erweitern“, sagt Beate‐Victoria Ermisch, GWT‐Geschäftsführerin. „Wir sind davon überzeug, dass der Standortwechsel der GWT sowohl für die Firmengruppe als auch für unsere Kunden erhebliche Vorteile bringt.“

„Die GWT bereichert in herausragender Weise unser Mietercluster Bildung und Wissenschaft, in dem neben der Dresden International University (DIU) auch die United Nations University FLORES und zahlreiche weitere wissenschaftliche Einrichtungen angesiedelt sind. Der Standort WTC Dresden im Herzen der Stadt mit seiner optimalen ÖPNV‐Anbindung und der unmittelbaren Nähe zu den öffentlichen Einrichtungen und auch zur TU Dresden ist für wissenschaftlich ausgerichtete
Unternehmen sehr gefragt“, erklärt Jürgen Rees, Center Manager von der RECO Immobilien‐ und Verwaltungsgesellschaft mbH, welche die Eigentümerin des WTC Dresden vertritt. Das Unternehmen ist neben dem Centermanagement vor allem für die Vermietung der Büro‐ und Ladenflächen zuständig.

Bildunterschrift:
Center Manager Jürgen Rees (links) überreicht Beate‐Victoria Ermisch, Geschäftsführerin der GWT-TUD GmbH, und Ulrich Assmann, TUDAG‐Vorstand, den symbolischen Schlüssel für die neu bezogenen Räume im World Trade Center. (Copyright: GWT‐TUD GmbH)

Die GWT‐TUD GmbH ist als Dienstleiter für eine aktive Verknüpfung unternehmerischen und wissenschaftlichen Potenzials seit 1996 erfolgreich am Markt. In enger Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern der TU Dresden, dem Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden sowie anderen Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen bringt die GWT‐TUD GmbH Forschungsdienstleistungen und ‐ergebnisse in Entwicklungsvorhaben ihrer Partner ein. Das Unternehmen mit seinen etwa 300 Mitarbeitern übernimmt wahlweise die unternehmerische Gesamtverantwortung für ein Projekt oder unterstützt die Projektpartner durch Dienstleistungen bei der Projektrealisierung. Die GWT ist 100%ige Tochter der TUDAG.

Die TU Dresden Aktiengesellschaft (TUDAG) ist der privatwirtschaftliche Teil der TU Dresden. Sie unterstützt die Industrie bei der Einführung neuer Technologien und innovativer Produkte und sie transportiert die Anforderungen der Wirtschaft in die Wissenschaft. Die TUDAG übernimmt einen Teil
der akademischen Aus‐ und Weiterbildung. Die Jahresgesamtleistung der TUDAG‐Gruppe beläuft sich auf jährlich knapp 60 Millionen Euro (2016).