Transferprojekt des Monats: Optische Energie- und Datenübertragung für Sensoren in Extrembereichen

Sensoren sind wichtiger Bestandteil der Industrie 4.0. Mit der Vernetzung der Maschinen dringen sie auch immer stärker in Extrembereiche vor. Doch überall, wo Gefahr durch Blitz, Hochspannung oder Explosion besteht, müssen elektrische Zuleitungen zur Sensorversorgung vermieden werden. Die optische Energieübertragung über Faserkabel ist hier die Lösung. Die LUMILOOP GmbH, eine Ausgründung der TU Dresden, bietet schlüsselfertige Systeme zur optischen Energie- und Datenübertragung an, die energieeffizient, zuverlässig und lasersicher sind.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel.

Dieser Artikel ist ein Auszug aus der Ausgabe „Sprungbrett Informationstechnik“ des Dresdner Transferbriefes. Seit nunmehr 25 Jahren werden hier regelmäßig aktuelle Transferschwerpunkte der im Großraum Dresden angesiedelten forschenden Unternehmen und Wissenschaftseinrichtungen veröffentlicht. Ziel der Publikation ist es immer wieder aufs Neue, die herausragenden Forschungsergebnisse in der Anwendung oder auf dem Weg zur Anwendung der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Mit der Veröffentlichung innovativer Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung im Dresdner Transferbrief wollen die Herausgeber (TU Dresden, TechnologieZentrumDresden GmbH, GWT-TUD GmbH und IHK Dresden) einen Beitrag für eine erfolgreiche Verwertung leisten.

Ausgabe 03.2016 „Sprungbrett Informationstechnik