Onkologie im gesundheitspolitischen Dialog

Termin: Mittwoch, 06. Dezember2017, 16:00 –18:00 Uhr
Ort: Konferenzzentrum Sallesde Pologne, Konferenzraum 5. Etage, Hainstr. 16, 04109 Leipzig

Seit Jahren wird diskutiert, welche Endpunkte in der Ära zielgerichteter Krebstherapien für klinische Studien sinnvoll sind. Per Gesetz sind als Endpunkte klar definiert: Mortalität, Morbidität, Lebensqualität und unerwünschte Ereignisse.

Derzeit steht das Gesamtüberleben in der frühen Nutzenbewertung  als Endpunkt im Vordergrund. Daneben ist insbesondere das PFS (progressionsfreies Überleben) ein wichtiger objektiver Endpunkt bei Patienten mit fortgeschrittener und/ oder metastasierter Krebserkrankung.

Beim PFS  als Endpunkt korreliert die Verbesserung der Symptomatik durch die Therapie in der Regel mit der Lebensqualität des Patienten. Im Rahmen der frühen Nutzenbewertung wird das PFS aber nicht als patientenrelevant anerkannt.

Ist das Fortschreiten einer Tumorerkrankung für die Patienten nicht relevant? Sollte nicht auch die  Auswirkung eines Medikamentes auf die Lebensqualität der Patienten mehr Gewicht bei der Nutzenbewertung erhalten?

Diese und weitere Fragen rund um den Zugang innovativer Lösungen im Gesundheitswesen wollen wir gemeinsam mit Ihnen diskutieren.

Moderation und Referenten

PD Dr.med.Thomas Illmer
BNHO Sachsen

Prof.Dr.med. Florian Lordick
UCCL Leipzig

Dr. Ulf Maywald
AOK PLUS

Mike Mätzler
Kassenärztliche Vereinigung Sachsen

Friedhelm Leverkus
Pfizer Deutschland GmbH

Programm:

ab 15:30 Uhr Get Together

16:00 Uhr Begrüßung und Einführung
PD Dr. med. T. Illmer, BNHO Sachsen

16:05 Uhr Patienten-relevante Endpunkte in onkologischen Studien
Sind sie versorgungsrelevant?
Welche Berücksichtigung finden sie in der Nutzenbewertung?
Wie können sie in den Arztinformationssystemen abgebildet werden?

Impulsreferate aus Sicht:

Des Arztes
Prof. Dr. F. Lordick, UCCL Leipzig

Der Kostenträger
Dr. U. Maywald, AOK PLUS

Der kassenärztlichen Vereinigung
M. Mätzler, KV Sachsen

Des pharmazeutischen Unternehmens
F. Leverkus, Pfizer Deutschland GmbH

17:05 Uhr Podiumsdiskussion
Moderation:
PD Dr. T. med. Illmer

17:50 Uhr Zusammenfassung und Ausblick
PD Dr. med. T. Illmer, BNHO Sachsen

18:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Anschließend gemeinsamer Imbiss

*CME Fortbildungspunkte wurden bei der LÄK Sachsen beantragt

Weitere Informationen finden Sie im Veranstaltungsflyer