Dresdner Transferbrief Ausgabe 2/2017: Werkstoffe – leichter, flexibler, stärker

Auch wenn wir tagtäglich von ihnen umgeben sind, so ist uns häufig kaum bewusst, welchen Einfluss neue und verbesserte Materialien auf unser Leben
haben. Unsere Gesundheit, unser Wohlstand, unsere Wirtschaft, unser Sozialleben – alle Errungenschaften der Moderne wären ohne die Resultate
jahrzehntelanger Forschung in der Werkstoffentwicklung sowie deren Überführung in neue Produkte undenkbar. Doch Materialforschung ist kein Selbstläufer. Sie setzt Geduld, hohe fachliche Expertise, einen Zugang zu den Problemen der Anwender sowie eine starke transdisziplinäre Kooperation voraus. Im Zusammenspiel von Grundlagen- und Angewandter Forschung werden exzellente Forschungsresultate gemeinsam mit der Industrie in neue Produkte überführt, die unseren Alltag zukünftig verbessern.

Mehr über aktuelle Transferprojekte im Bereich der Werkstoffentwicklung und Anwendungsmöglichkeiten lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Dresdner Transferbriefes.

Die GWT-TUD GmbH ist neben der TU Dresden, der IHK Dresden und dem Technologiezentrum Dresden Herausgeber des Dresdner Transferbriefes.