GWT Profil

g_GWT_BM

Spitzenforschung schneller in die Anwendung bringen –
Forschung + Innovation.

Industrielle Auftragsforschung, klinische Forschung  und die Unterstützung von Wissenschaftlern beim Technologietransfer – das ist der Geschäftsauftrag der GWT seit 1996. In enger Zusammenarbeit mit der TU Dresden sowie anderen Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen  bringt die GWT wissenschaftliche Leistungen und Forschungsergebnisse in Entwicklungsvorhaben ihrer Industriekunden ein. Über 1.300 FuE- Projekte, klinische Studien, Technologien und Verfahren wurden 2013 realisiert.

Wissenschaft profitiert von Management –
Wirtschaft profitiert von Wissenschaft

Mehr

Unsere Leistungsschwerpunkte

Mehr

Die GWT in Zahlen

1600
Industriekunden
weltweit
500
Projekte p. a.
im Industriebereich
306
klinische
Auftragsstudien
4.392
in Registern neu
dokumentierte Patienten

Mehr

Aktuelles

20Jul

21. September 2016 Akademie für metabolisch-vaskuläre Medizin

0 Kommentare
Gegenwärtig erleben wir eine rasante Entwicklung unserer diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten, deren Umsetzung in der ärztlichen Praxis eine große Herausforderung... More→
14Jul

Bericht zum MDS-Forum 2016

0 Kommentare
Myelodysplastische Syndrome (MDS) und akute myeloische Leukämie (AML): Molekulargenetische Stratifizierung als Voraussetzung für individuellere Therapie Im April 2016 fand in... More→
08Jul

biosaxony gründet Sektion Medizintechnik

0 Kommentare
Um in Zukunft die sächsische Medizintechnikbranche besser unterstützen zu können, ruft biosaxony zusammen mit Vertretern aus Industrie und Forschung eine... More→

Mehr

Was andere über uns sagen

GWT Clinical Research investiert ihre Gewinne wieder in die Wissenschaft. Das macht sie in der Zusammenarbeit zu etwas Besonderem. Wir profitieren von einer neuen Professur für Metabolisch-Vaskuläre Medizin, die wir durch Mittel und Strukturen der GWT neu gründen konnten.
Prof. Dr. med. Stefan Bornstein, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden / Dekan Transcampus TU Dresden – Kings College London
In unserer jetzt mehr als zehnjährigen Zusammenarbeit erwies sich die GWT stets als verlässlicher und professioneller Partner in der Durchführung von Industrieprojekten im Bereich Mobile Nachrichtensysteme. Insofern freue ich mich, den nächsten Meilenstein, die Zusammenarbeit mit dem 5G-Lab Germany, mit der GWT gemeinsam anzugehen.
Prof. Dr. Ing. h.c. Gerhard Fettweis, Technische Universität Dresden, Executive Board CFAED CENTER FOR ADVANCING ELECTRONICS DRESDEN

Mehr

Die GWT auf YouTube

zum GWT-YouTube-Channel

i_youtube

nach oben